September Life Update + Monatsfavoriten

This post is also available in: Englisch

Hola und Szia, ihr Lieben! Die Monatsfavoriten für den Monat September beginne ich dieses Mal auf Spanisch und Ungarisch (na, wer hat’s erkannt?), weil es mich dieses Mal in die beiden Länder verschlagen hat. Außerdem gibt es ein kleines Life Update, einige Empfehlungen und Inspirationen sowie eine Kurzvorstellung meines neuen Fitnessstudios für euch. Diese Blogbeiträge dauern immer sehr lange aber machen mir sehr viel Spaß. Ich hoffe, ihr könnt auch dieses mal etwas Inspirierendes für euch mitnehmen. 🙂

 

Life Update

Der Sommer verabschiedete sich mit einer letzten Hitzewelle und damit auch meine Semesterferien. Nun heißt es Full Power Autumn und Back to uni. Zum Glück habe ich dieses Semester nur 1 ganztägige Veranstaltung und ein Projekt mit circa 10 Stunden Wochenaufwand. Damit bleibt mir genug Zeit für eigene Projekte und Ideen, mit denen ich ausreichend versorgt bin. In nächster Zeit könnt ihr also wieder mehr YouTube Videos, (hoffentlich) regelmäßige Blogposts und einige Überraschungen erwarten. Da die Tage wieder kürzer sind und die Temperaturen deutlich kühler, wird dafür mehr Zeit am Laptop verbracht.

Unsere veganen Picknicks werden über den Winter pausiert, doch ihr könnt euch auf kleinere Weihnachtsmarkt-Meetups freuen, die noch in Planung sind. Was richtig crazy ist: Bereits über 1.300 Personen haben Interesse an den Meetups und verfolgen unsere Instagram-Seite. Wahnsinn! Ich bin einfach so dankbar für diese unglaubliche Community, die wir hier geschaffen haben.

september life update

Youtube

Auf meinem YouTube Channel sind 3 neue Videos online, worauf ich besonders stolz bin. Ich hatte nämlich eine mehrmonatige Pause, in der ich sehr sporadisch hochgeladen habe. Dabei liebe ich es Videos zu machen. Und das schon seit der Grundschule! Damals noch mit einer Retro-VHS-Cam von meinem Dad. Wenn ihr Video-Wünsche habt, könnt ihr mir das gerne mitteilen. Ich habe bereits einige Videos zu verschiedenen Themen, die aber mittlerweile schon 2-3 Jahre alt sind.

Neue Videos diesen Monat:

 

Reisen

Anschließend an den reiselustigen August standen auch im September wieder einige Trips an. Anfang des Monats verschlug es mich nach Budapest, gefolgt von Stuttgart (meine Heimat), Barcelona und Berlin.

Ende März 2019 steht übrigens meine nächste große Reise an, zu der ich DICH herzlich einlade! Ich habe eine 8-tägige Reise durch ganz Costa Rica geplant, bei der einige Abenteuer auf Dich warten. Unter anderem:

  • White Water Raftig
  • Zipline durch den Dschungel
  • Schnorcheln
  • Waldwanderung
  • San Jose Stadttour
  • Kayaking
  • Obstmarkt und Verköstigung tropischer Früchte

Dabei sind Transport, Hotel und Frühstück immer inklusive. Du musst also nur zum Flughafen kommen und es wird für alles gesorgt. Wenn Du Bock hast, schreib mir eine Nachricht oder buche ganz einfach über diesen Link. Die Zahl der Plätze ist begrenzt, damit wir uns alle während der Reise kennenlernen. Diese Reise ist einzigartig und wird nur ein mal stattfinden. Wenn Du noch keine Reisepläne hast und mitkommen möchtest, dann zögere nicht und lass es mich wissen! 🙂

Ich freue mich darauf, vielleicht bald mit Dir gemeinsam Costa Rica zu erkunden!

 

Budapest

Die wunderschöne ungarische Hauptstadt ist etwas ganz Besonderes. In keiner anderen Stadt vermischte sich der um 1900 entstandene Jugendstil mit dem Kommunismus und der Moderne sowie weiteren europäischen Einflüssen auf so einzigartige Weise. Als ich meine Schwester in ihrer Studenten-WG besuchte, fielen mir schon auf dem Hinweg die vielen Vintage- und Antikläden auf. Aber auch die alten, heruntergekommenen Häuser mit ihren muffigen Kellergerüchen haben ihren eigenen Charme.

Wer sich mal ein verlängertes Wochenende freinehmen kann, sollte Budapest unbedingt auf seine Reiseliste setzen. Die beste Reisezeit ist Frühjahr und Herbst, da es im Sommer sehr heiß werden kann. Wir hatten Anfang September noch knapp 30 Grad – perfekt für eine Sightseeing-Tour auf dem Fahrrad. Mein Tipp: Schaut euch bei TripAdvisor nach gut bewerteten Touren um.

Unser Lieblingsort: Definitiv Fisherman’s Bastion. Dort hat man nicht nur eine herrliche Aussicht, sondern kann auch wunderbar fotografieren. Allerdings sollte man unbedingt vor 9 Uhr da sein, damit man nicht Dutzende Touristen im Bild hat.

Budapest September

Hier findest du übrigens meinen ausführlichen Food Guide für Budapest. Der Vlog mit vielen visuellen Eindrücken ist ganz unten im Post verlinkt.

 

Barcelona

Auch wenn ich nur 3 volle Tage in der katalunischen Hauptstadt hatte, genoss ich die Zeit in vollen Zügen. In Barcelona herrscht eine andere Klimazone, wodurch ich meine Sommerkleider noch einmal auspacken konnte.

Barcelona muss man einfach erleben. Ich hatte das Glück, dass meine liebe Alexa mich beherbergen konnte und mich ein bisschen durch die Stadt geführt hat. Ein Vlog kommt bald online, also haltet die Augen offen.

september barcelona

 

Produkte

Zum Glück habe ich in den letzten Monaten etwas weniger Pakete bekommen. Natürlich bin ich dankbar über die Möglichkeit so vieles zu testen, doch irgendwann ist der x-te Tee und das x-te Gewürz nur noch eine zusätzliche Last. Das wichtigste ist jedoch, dass ich daraus gelernt habe: Zum einen kann ich meine Erfahrung an andere Instagrammer weitergeben (irgendwann erstelle ich noch einen Workshop oder so), und zum anderen kann ich euch wirklich nur die besten Produkte vorstellen. Ich habe knallhart ausgemistet, mit welchen Firmen ich noch zusammenarbeiten möchte und mit welchen nicht mehr. Anfang des Jahres hatte ich noch 4 Dauerkooperationen inklusive Posting-Verpflichtungen. Mittlerweile bestelle ich nur noch regelmäßig online bei meiner Lieblingsfirma: Govinda. Es handelt sich dabei um ein deutsches Familienunternehmen, das sich auf Rohkost-, Vollwert- und Ayurveda-Produkte spezialisiert hat.

Mein absolutes Lieblingsprodukt:

Chufella

·     Rabatt für Govinda: laurafruitfairy10

Weitere Rabattcodes gibt’s hier.

 

Musik

Lied des Monats: Boris Brejcha – Moondancer

Für den Club wäre mir dieses Lied wahrscheinlich zu monoton, aber es entspannt mich so sehr und gibt mir gleichzeitig gute Laune. Vor allem die verspielten Elemente ab 4:45 und die langsame Steigerung während dem gesamten Track lösen einfach Glückshormone aus.

 

Instagram

Diesen Monat möchte ich euch ein paar Accounts vorstellen, die noch nicht ganz so groß sind, aber unglaublich viel Potential haben. Zum einen bin ich ganz verliebt in die kunterbunten Köstlichkeiten von Nourishing Andrea, und zum anderen haben es mir die schokoladigen Kreationen von Gina Marie angetan. Aus meiner Heimatstadt Stuttgart stammt die talentierte Natalie, die ihre Reisen in Form von sehr ästethischen Bildern dokumentiert.

 

Blog

Endlich kann man meinen Blog per Email abonnieren. Seit ich die Funktion auf meine Startseite gepackt habe, sind schon einige Anmeldungen eingegangen. Danke euch dafür! Ich freue mich über jedes Feedback und jeden regelmäßigen Leser auf meinem Blog. So eine eigene Webseite hat etwas viel persönlicheres als ein Instagram-Profil, finde ich. Schließlich entscheidet sich jeder Besucher bewusst, diese Seite aufzumachen. Darum freue ich mich umso mehr, dass einige von euch jetzt per Email über neue Blogposts informiert werden. Lass mir doch einen Kommentar da, wenn du Wünsche oder Anregungen hast. Ich freue mich immer sehr darüber.

 

Rezepte

Walnüsse sind die Könige unter den Nüssen. Da bietet es sich doch förmlich an, Walnüsse auch mal in herzhafte Speisen einzubinden. Am liebsten esse ich sie in Form von cremigem Walnussmus, das sich prima als Basis für Salatdressings eignet. Es ist sehr reichhaltig, wodurch man kein Öl mehr benötigt. Walnüsse enthalten, anders als Öl, viele essentielle Fette (Omega 3), Balaststoffe, reichlich Proteine und sehr viele Mikro-Nährstoffe. Das Dressing ist Teil der mexikanischen Buddha Bowl, die diesen Monat auf meinen Blog kam. Meine Rezepte gibt es zur Zeit leider nur auf Englisch, was sich aber eventuell bald ändert.

Mexikanische Budda bowl September

Den Link zum Rezept findest du hier.

 

Sport

Warum sparen wir eigentlich an etwas, das wir so häufig besuchen? Zumindest habe ich mir diese Frage neulich gestellt. Nach 2 Jahren gehe ich immer noch regelmäßig ins Krafttraining, aber immer noch im billigsten Fitnessstudio. Da meine Mitgliedschaft demnächst ausläuft, habe ich ein Probe-Training bei einem anderen vereinbart, nur mal so zum Reinschauen. Daraus hat sich dann durch glückliche Umstände eine Kooperation entwickelt. Einfach genial!

Seit diesem Monat bin ich also in einem neuen Fitnessstudio. Ich bin so glücklich dort, denn es ist die meiste Zeit relativ leer, unglaublich sauber und hochmodern. Das Boutique-Fitness nennt sich Evo und befindet sich in der Nähe der S-Bahn-Haltestelle “Zoo” in Düsseldorf. Außerdem gibt es weitere Standorte in Hamburg und Berlin.

Das macht Evo aus:

  • Barfußfreundlich 🙂
  • Monatlich kündbar
  • ausgelegt auf funktionales & athletisches Training
  • Personal Training
  • Group Classes
  • Jeden Tag von 6-23h geöffnet
  • Sauber und nicht überfüllt

Wenn ihr Interesse habt Evo zu testen, könnt ihr hier ein kostenfreies Probetraining vereinbaren. Es kostet 49€ monatlich und die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen. Mit dem Code F54 bekommt ihr den laufenden Monat geschenkt und spart die Anmeldegebühr. Nathalie macht mit mir das Personal Training und hilft mir meine Körperhaltung zu verbessern. Da Gesundheit bei mir an erster Stelle steht, bin ich so dankbar für diese Möglichkeit! Empfehlen würde ich das Evo eigentlich jedem, da individuell auf eigene Bedürfnisse eingegangen wird.

 

Bücher

Zu guter Letzt stelle ich euch ein paar Bücher vor, die ich mir auf Audible angehört habe oder in Papierformat gelesen habe. Am liebsten lese ich “richtige” Bücher, doch aus Zeitgründen höre ich mir das meiste dann doch in Form von Audiobooks an.

Ein wundervolles Buch, dass mich in den letzten Tagen begleitet und sehr inspiriert und gestärkt hat, ist Rise Sister Rise* von Rebecca Campbell. Als Audiobook würde ich es definitiv empfehlen, weil die Autorin es selbst vorliest. Ich würde es allen Frauen ans Herz legen, die bereit dafür sind in ihre spirituelle weibliche Kraft zu treten. Mich hat das Buch total berührt und mir eine neue Sichtweise auf die Welt geschenkt.

Im Bereich Produktivität und Organisation habe ich noch deutlichen Optimierungsbedarf. Vielleicht geht es einigen von euch ja genauso. Ehrlich gesagt sind To-Do-Listen und sonstige Produktivitäts-Tools erst vor circa einem Jahr fest in mein Leben getreten, als das mit der Selbstständigkeit ernst wurde. Das Buch Getting Things Done* von David Allen hilft mir gerade dabei, stressfreie Produktivität zu lernen. Dabei halte ich während dem Lesen immer wieder an um das gerade Gelernte anzuwenden und mir Notizen zu machen. So dauert das Lesen zwar länger, ist aber viel effektiver.

Wer eine Geldspritze gebrauchen könnte, sollte sich das Buch Secrets of the Millionaire Mind* durchlesen. Auf humorvolle Weise erzählt der Autor Harv Eker wie er zum Multi-Millionär geworden ist – und zwar mithilfe der richtigen Einstellung. Außerdem gibt er gegen Ende ein paar praktische Tipps mit an die Hand. Ich habe es als Audiobook gehört und aufmerksam verschlungen.

*affiliate links

 

Danke fürs bis hier her Lesen und bis nächsten Monat! 🙂

x

 

 

 

 

 

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

| POWERED BY CHLOÉDIGITAL

Etwas suchen?