Monatsfavoriten Mai & Juni, Life Update + Zweisprachiger Blog!

This post is also available in: Englisch

1 Monat ist meiner letzter Blogpost mittlerweile her… Bei mir geht es gerade rauf und runter! Zugegeben, als ich das zweite Mastersemester begann, war ich noch ganz optimistisch, dass ich Arbeit, Bloggen, Uni und Privatleben unter einen Hut bekommen würde. Nun musste der Blog unter all dem Workload (hauptsächlich Instagram Kooperationen) und den wöchenlichen Uni-Projekten (5 Projekte/Präsentationen unter dem Semester zuzüglich Klausuren!) leiden und so musste ich die Monate Mai und Juni zu einem Monatsfavoriten-Post zusammenfassen. Dafür gibts jetzt umso mehr News und spannende Rückblicke!

Ab dem Monat Juni neu

Ab diesen Monat gibt es zwei wichtige Änderungen auf meinem Blog: Alle Posts werden jetzt auf Deutsch und Englisch zu lesen sein und die Monatsfavoriten enthalten außerdem meine schönsten Erinnerungen, also eine Art monatlichen “Life Update“. Ich würde gerne etwas mehr persönliche Inhalte mit euch teilen weil ich diese Posts selbst auf anderen Blogs am liebsten verschlinge.

In den Monaten Mai und Juni ist außerdem ziemlich viel passiert. Wir haben insgesamt 5 vegane Picknicks in verschiedenen deutschen Städten organisiert (Stuttgart, Münster, Frankfurt, Düsseldorf und Karlsruhe) und ich bin dementsprechend viel rumgekommen. Ein bisschen vermisse ich schon das Flugzeugfliegen aber in Deutschland rumreisen kann auch mal ganz schön sein. Auf diesem Info-Account findet ihr übrigens die ganze Liste an Meet-ups die für diesen Sommer bisher geplant sind. Dazu haben wir auch eine passende Whatsapp-Gruppe, in der wir Meet-ups planen. Ich lade euch gern auf Anfrage hin ein. Teilnehmen kann übrigens jeder, egal ob Veganer 0der Nicht-Veganer und unabhängig von euren Instagram-Followern (ja, die Frage kam tatsächlich schon paar mal auf!).

karlsruhe meetup - Monatsfavoriten

Im Folgenden präsentiere ich euch wieder ein paar meiner Monatsfavoriten aus den Bereichen Workouts, Blog und Produkte. Wenn ihr noch ein bisschen weiter scrollt, findet ihr ein kleines Life Update von mir.

 

Monatsfavoriten

WORKOUTS

Vor nur zwei Jahren dachte ich noch Joggen wäre nix für mich und wird es auch nie werden. Mai/Juni 2018 – ich jogge circa 2x die Woche und habe sehr viel Freude daran. Wer hätte das gedacht?

Wenn Leute mich jetzt das erste Mal treffen, denken sie ich wäre einfach sportlich und wissen nicht, dass ich früher die unsportlichste Person überhaupt war. Quasi die, die beim Teamsport als Letzte gewählt wurde. Ich habe mir Sport nicht im Zeugnis annrechnen lassen, weil meine Note so schlecht war. Joggen? NIEMALS! Nachdem ich einmal beim Cooper-Lauf fast in Ohnmacht gefallen wäre, nahm ich mir vor mich nach dem Abi niemals wieder freiwillig selbst zu quälen.

6 Jahre später – die gleiche Laura macht nun 4-5x die Woche Sport. Ich gehe immer noch 2-3x die Woche ins Fitness-Studio aber wenn es zu heiß ist, wird das Gym-Workout durch eine Jogging Session oder einen gemütlichen Abendspaziergang ersetzt. Warum? Weil es so gut tut. Angefangen hat meine Sport-Liebe eigentlich durch meine chronischen Rückenschmerzen, die während dem Bachelor-Studium (meiner Zero-Sport-Phase) entstanden. Ich fühlte den Drang etwas zu verändern, weil ich teilweise vor Schmerzen nicht mehr in der Vorlesung sitzen konnte. Also meldete ich mich für einen Yogakurs an, kaufte mir eine eigene Yogamatte und begann mit regelmäßigen Fahrrad-Touren. 2 Jahre später kam dann das Fitnessstudio dazu. Erst ging ich nur 2x die Woche, dann 3-4x und nun wechsle ich das Gym mit Joggen ab, weil es im Sommer so herrlich sein kann! Zugegeben, ich habe mich auch in meine Laufstrecke hier in Düsseldorf verliebt – einmal quer durch alle Teile des Hofgartens und in 5 Minuten wieder zurück nach Hause! Ich laufe immer circa 25-40 Minuten.

 

Produkte

Jeden Monat erreichen mich unzählige Pakete, weil ich zusätzlich zu meinen Kooperationen auch das meiste im Internet bestelle. Ich liebe es zwar durch die Stadt zu schlendern und meine Erledigungen zu Fuß auszuführen, komme aber zur Zeit nicht dazu. Darum bin ich umso dankbar, dass man mittlerweile alles online bekommen kann. Sogar Obst!

Jurassic Fruit hat mir als {pr sample} eine Box tropischer Früchte zugeschickt und mich damit sehr, sehr glücklich gemacht. Kennst ihr alle Früchte, die abgebildet sind?

Von oben links bis unten rechts: Ananas, Mango, Bananen, Durian, Mangostan, Avocado, pinke Drachenfrucht, Papaya, Trinkkokosnuss, Passionsfrucht, Rambutan.

Monatsfavoriten Jurassic Fruit

Müsste ich einen Favoriten nennen, würde meine Wahl vermutlich auf Papaya fallen. Alle Früchte werden in Bio-Qualität aus den jeweiligen Herkunftsländern direkt importiert und zu euch nach Hause geschickt. Ich habe diese Box einfach so zum Ausprobieren bekommen und bin begeistert! Darum gern freiwillige Werbung an dieser Stelle. Es ist so schwer gute Tropenfrüchte zu finden, vor allem Mangos aus Thailand. Von Durian ganz zu schweigen.

Bei Unicorn Superfoods gibt es jetzt übrigens neue Superfood-Pulver zum natürlichen Einfärben von Speisen. Ich liebe ja das blaue Spirulina, weil es geschmacksneutral ist und mindestens genauso gut färbt wie künstliche Speisefarbe. Hier findet ihr eine ganze Liste an Rabattcodes meiner Lieblingsshops, falls ihr noch Online-Inspirationen sucht.

 

Blog des Monats

Habt ihr eigentlich Lieblingsblogger, deren Beiträge ihr gern regelmäßig lest? Meine Liste ist zwar überschaubar, aber ich lasse mich dennoch gern von den spannenden Beiträgen inspirieren. Ganz oben auf meiner Favoritenliste steht die liebe Justine von justinekeptcalmandwentvegan.com – sie schreibt über (meiner Meinung nach) weltbewegende Themen wie Nachhaltigkeit, Gesundheit und faire Mode. Im Mai hat sie mich zum Beispiel dazu inspiriert, das erste Mal Brennessel pflücken zu gehen. Das wird demnächst auf jeden Fall wiederholt.

 

Reiseziel

Der Ort, den ich euch heute ans Herz legen möchte, ist nur 6 Minuten vom Düsseldorfer Hauptbahnhof mit dem Regio entfernt. Es handelt sich um das wunderschöne Schloss Benrath, das ich endlich geschafft habe zu besuchen. Von außen ist es zwar ganz nett, aber erst das innere des Hauptgebäudes birgt wahre Schätze in sich. Wenn ihr das Schloss besucht, macht unbedingt auch die Führung mit! Ohne Führung darf man die Schlafgemächer nämlich nicht betreten.

Das Schloss ist typisch für den Barock mit bunten Farben geschmückt. Das rosarot, das man in vielen der Räume vorfindet ist ein Abwandlung der Farbe Rot und symbolosiert damit Macht und Erhabenheit. Das Schlafgemach des Schlossherrn ist nicht weniger üppig geschmückt als das seiner Herrin. Allerdings sind die Wände dortes nicht rosa, sondern ein edles mintgrün. Das Schloss ist definitiv eine Besichtigung wert und eignet sich perfekt für einen Sonntagsausflug mit Familie.

schloss benrath

schloss benrath

Life Update

Zu guter Letzt noch ein kleiner “Life Update” – auf Englisch, weil “Lebens-Update” irgendwie dämlich klingt. Für Update gibt es auch keine deutsche Übersetzung, oder?

Ihr kennt bestimmt auch diese Phasen im Leben, in denen man am liebsten die Zeit anhalten würde. Oder vielleicht halb so langsam verlaufen lassen. Aufgrund des Bergs an Arbeit, den ich mir vorgenommen habe (wenn man selbstständig ist, hat man immer die Wahl!) und den ganzen Uni-Projekten, die jede Woche einen kleinen Teil meiner Nerven rauben, befinde ich mich gerade in so einer Achterbahnphase. Der Sommer zieht im Raketenmodus vorbei und dabei bin ich noch gar nicht richtig angekommen. Zahlreiche Picknicks habe ich besucht, im Freibad oder am See war ich dagegen noch nicht. Es liegt sicher auch daran, dass mir in Düsseldorf keine Seen bekannt sind. Meine erste längere Fahrradtour durch Düsseldorf habe ich dank neuem Fahrrad schon hinter mir, mehr Infos zu dem neuen Drahtesel folgen bald. Seid gespannt!

Alleine wohnen hat sicherlich viele Vorteile, doch ebenso viele Nachteile. Alleine wohnen heißt alleine die Spülmaschine ein- und ausräumen, alleine Wäsche waschen, alleine Dinge reparieren und alleine einkaufen gehen. Das frisst ganz schön viel Zeit, die ich ansonsten in Hobbies wie bloggen und Bücher lesen investieren könnte. Meinen Neujahrsvorsatz, 1 Buch pro Woche zu lesen, lasse ich somit gerade schleifen. Allerdings könnte ich mir zur Zeit auch nicht vorstellen, mit jemandem zusammenzuwohnen. Irgendwann bestimmt, aber nicht in den nächsten paar Monaten.

Ende Juli stehen nun die Klausuren an und ich habe noch nichts gelernt. Dank meines unverbesserlichen Optimismus bin ich gar nicht gestresst, denn die Noten sind mir egal. Bestehen ist alles was ich will und brauche, um meinen Lebensstil als Studentin weiterzuführen. Ich bin ehrlich gesagt auch die einzige Studentin, die ich kenne, die sich aus finanziellen Gründen für ein Vollzeit-Masterstudium entschieden hat. Glücklicherweise habe ich auch viel Nützliches gelernt und bin darum immer noch sehr zufrieden mit meiner Entscheidung.

 

Und jetzt?

Gebt mir gerne Feedback, welche Kategorien der Monatsfavoriten am spannendsten für euch sind. Interessiert euch mein Life Update überhaupt? Ich bin gerade so glücklich, dass ich endlich auf Deutsch schreiben kann. Manchmal steht man sich im Leben einfach selbst im Weg. Die Wörter sprudeln nur so aus mir und ich freue mich bereits auf den nächsten deutschen Blogbeitrag. Danke, dass du bis hier her gelesen hast und mich auf dieser Reise begleitest! Ich melde mich spätestens Ende Juli mit den nächsten Monatsfavoriten.

Unter diesem Link findet ihr übrigens alle anderen Monatsfavoriten, die ich bisher geschrieben habe.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


Etwas suchen?