“Aber unsere Vorfahren haben doch Fleisch gegessen”

This post is also available in: Englisch

Hallo Leute, 

Ich bin sicher, dass ihr mit diesem recht beliebten Argument vertraut seid, das Fleischesser verwenden, um den ungesunden, unethischen Akt des Tiere-essens zu verteidigen. Ich werde dieses Argument entkräften, indem ich erkläre, warum unsere Vorfahren in der Tat schon seit sehr langer Zeit Fleisch essen.

Die Erleuchtung 

Kennt ihr das, wenn euch während einem Gespräch mit jemandem plötzlich so einige Dinge von selbst klar werden? Dinge, über die ihr entweder nie wirklich nachgedacht, oder nie vollständig selbst verstanden habt? 

Ich erlebe das hin und wieder. Vor allem, seit ich vegan geworden bin, ist vieles für mich wie eine Erleuchtung gewesen. Meine Eltern lehrten mich Dinge, die nicht wahr sind, weil sie es selbst nicht besser wussten. Weil ihre Eltern ihnen Dinge beigebracht haben, die nicht wahr sind. Wenn ihr wisst, was ich meine.

Vor kurzem hatte ich ein Gespräch mit einem Freund, wo er das Argument gebracht hat, dass Menschen schon seit sehr langer Zeit Fleisch essen. Ja, das ist wahr. Das brachte mich zum nachdenken – und führte mich direkt zur Antwort – Knappheit. 

Jäger und Sammler 

Jeder weiß, dass unsere frühen Vorfahren Jäger und Sammler waren, aber die meisten fragen sich nich warum. Warum haben sie überhaupt Tiere gejagt? Warum haben sie sich nicht an ihre natürliche, gottgegebene Diät gehalten, eine vollwertige Ernährung auf pflanzlicher Basis? Wie ich schon sagte – Knappheit. 

Denkt an Adam und Eva … Egal, ob ihr religiös seid oder nicht. Ich denke diese “Geschichte” ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Menschen leben sollten: In einem schönen, naturbelassenen Garten gefüllt mit den köstlichsten Früchten und Gemüse. Kein Mangel, keine Notwendigkeit, andere Lebewesen zu töten.

Aber die Menschen wurden aus Garten Eden verbannt. Sie mussten sich nun auf dem Planeten Erde durchkämpfen um an Essen zu gelangen. Seht diese Geschichte als Metapher für den Beginn einer neuen Ära der Knappheit. Vielleicht ist diese Geschichte ja nur eine Metapher für eine das Ende einer Ära des Überflusses, die zuvor auf diesem Planeten geherrscht hat. Wer weiß.

Meiner Meinung nach hätten die Leute keine Tiere getötet, wenn sie jederzeit eine ausreichende Menge an Kalorien zur Verfügung gehabt hätten. Aber das war nicht der Fall. Um Kalorien reinzubekommen und unter diesen harten Bedingungenzu zu überleben, mussten sie die Jagd auf Tiere starten. Obwohl das tierische Fett ihre Arterien verstopfte und sie langsamer machte (was sie natürlich damals nicht wussten). Die meisten ihrer Kalorien kamen wahrscheinlich immer noch aus Pflanzen, aber das Fleisch wurde zur lebensnotwendigen Nahrungsquelle.

Als die Menschen begannen Gebäude und Städte zu bauen, lernten sie, wie man Nahrung anbaut, doch sie hatten immer noch nicht genug. Jede Generation hatte mehr Münder zu füttern, weil sie sich immer weiter vermehrten. So mussten sie Tiere halten und töten, um zu überleben. Diese Knappheit dauerte in der jüngsten Geschichte an, bis zu einem gewissen Punkt …

Die moderne westliche Welt

Wir sind die erste Generation, die mehr Nahrung zur Verfügung hat als wir als Gesellschaft essen können. Die ersten Fälle von tödlichem Übergewicht erschienen im letzten Jahrhundert. Tiere zu töten ist nicht mehr notwendig. Endlich können wir die Nahrung essen, für die wir biologisch ausgelegt sind, um optimale Gesundheit zu erfahren: Ein vollwertige Ernährung auf pflanzlicher Basis. YAY. Wir müssen keine Tiere mehr ausnutzen, um als Spezies zu überleben. Wir können zu unseren Wurzeln zurückkehren und somit mehr Gesundheit und Frieden schaffen. Die Zukunft wird schön sein, weil sie vegan sein wird.

Eine Ernährung auf pflanzlicher Basis ist die einzige Diät, die 8 Milliarden Menschen auf diesem Planeten ernähren kann. Veganismus kann Hunger in der Welt beenden. Und Veganismus kann alle unnötigen Grausamkeiten auf diesem Planeten beenden. Jetzt ist die Zeit gekommen, die Menschen aufzuwecken. 

Liebe Leute, alle Tierprodukte werden unethisch produziert und machen dazu noch krank. Alle Tierprodukte verstopfen die Arterien und sind verantwortlich für die meisten der chronischen Erkrankungen auf diesem Planeten. Ihr braucht keine tierischen Produkte, um zu überleben. Ihr könnt alle benötigten Nährstoffe von Pflanzen bekommen.

Eine vegane Ernährung ist die gesündeste, nachhaltigste, korrekteste und friedlichste Ernährung auf der Welt. 

Bitte teilt diesen Blog-Artikel überall wo ihr wollt.

 

Ganz viel Liebe.

 

Laura

Teilen:

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.